Poffertjes

von (Vorbereitung: 10 Minuten, Backzeit: 10 Minuten, Ergibt: Ungefähr 50-70 Poffertjes oder drei volle Essteller )

Nur vom Weihnachtsmarkt kannte ich dieses runde, niederländische Gebäck, das an Mini-Pfannkuchen erinnert und mit Sirup serviert wird. Als ich dann auf einem kleinen Flohmarkt vor einiger Zeit diese kleine, gusseiserne Pfanne mit den kleinen Mulden entdeckt habe, musste ich sofort einen Teig anrühren und sie mit meiner neuen (alten) Pfanne auf dem Grill zubereiten! Und ich kann euch sagen, dass sie noch viel besser sind als Pfannkuchen. Etwas süßer und viel feiner und luftiger durch das Backpulver. Traditionell wird der Teig eigentlich 1:1 mit Weizen- und Buchweizenmehl hergestellt, aber ich finde, dass sie auch so super schmecken. Der Teig wird recht dünnflüssig angerührt und schon nach kurzer Backzeit können sie mit zwei Schaschlik-Spießen gewendet werden, bis sie auf beiden Seiten schön goldbraun sind. Mit Ahornsirup oder Puderzucker serviert sind sie ein wahrer Genuss!

Zutaten

Für den Teig

drei Eier
100 g Zucker
eine Prise Salz
150 g Dinkelmehl
ein Päckchen Weinsteinbackpulver
120 ml Milch
ein Päckchen Vanillezucker oder -konzentrat

Zum Garnieren

Ahornsiurp
Puderzucker

Zubereitung

  1. Zunächst die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz schaumig aufschlagen.

  2. Die Milch abmessen und langsam unter Rühren hinzugeben.

  3. In einer seperaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver mischen und löffelweise unter den Teig rühren.

  4. Den Teig für ca. 10 Minuten ruhen lassen.

  5. In der Zwischenzeit die Poffertjes-Pfanne auf dem Grill heiß werden lassen.

  6. Mit einem Eßlöffel die Mulden mit Teig befüllen, goldbraun backen und mit den Schaschlick-Spießen wenden und von der anderen Seite goldbraun backen lassen.

  7. Mit Puderzucker oder Ahornsirup servieren.

  8. Guten Appetit!

Kommentare


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.