Käsekuchentraum mit Himbeerkompott

von (Vorbereitung: 90 Minuten, Backzeit: 45 Minuten, Ergibt: 6 Portionen)

Himbeeren sind mein Sommerliebling schlechthin und als Käsekuchenfan musste ich diese beiden zu einem Dessert kombinieren. Herausgekommen ist dieser wunderbar fruchtig-cremige Nachtisch, der nicht nur eine Kalorien-, sondern auch eine Geschmacksbombe ist! Wäre das Glas nicht so klein, könnte ich so oft Käsekuchen, Himbeerkompott und Sahne aufschichten, bis ich in den Desserthimmel komme!

Zutaten

Für den Käsekuchen:

60 g Margarine
170 g Zucker
zwei Eier
einen Spritzer Zitronensaft
500 g Magerquark
ein Päckchen Vanillepuddingpulver
1/2 Päckchen Weinsteinbackpulver
drei EL Maisgrieß

Für den Himbeerkompott

300 g Himbeeren, gefroren
zum Garnieren Himbeeren, frisch
zwei EL Speisestärke
drei EL Zucker
etwas Wasser

Für die Sahne

300 g Schlagsahne
drei Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

  1. Für den Käsekuchen die Margarine, den Zucker und die Eier cremig schlagen.

  2. Nach und nach die restlichen Zutaten hinzufügen und den Backofen auf Ober-/Unterhitze 180°C vorheizen.

  3. Ein großes Backblech gut fetten und den Teig darauf verteilen.

  4. Den Kuchen in der Mitte des Ofens für ca. 45 Minuten goldbraun backen (kurz vor Ende der backzeit mit der Stäbchenprobe teste, ob der Teig schon gut ist oder vielleicht noch etwas braucht).

  5. Den Kuchen aus dem Ofen holen und Beiseite stellen. Abkühlen lassen.

  6. Für den Himbeerkompott die Himbeeren in einem Topf mit etwas Wasser erhitzen.

  7. Mit einer kleinen Tasse etwas von der heißen Flüssigkeit abnehmen und darein den Zucker und die Speisestärke geben. Gut verrühren, dass keine Klumpen entstehen.

  8. Die frischen Himbeeren waschen, abtrocknen und für später beiseite legen.

  9. Den Inhalt der Tasse in den Topf geben und den Himbeerkompott einmal aufkochen lassen. Dabei gut umrühren.

  10. Den Topf vom Herd nehmen und alles abkühlen lassen.

  11. Für die Sahne, die Schlagsahne zusammen mit dem Zucker steif schlagen. und bis zum Gebrauch kühl stellen.

  12. Nun Förmchen zum Servieren bereitstellen und zum Umfang passende Gläser zum Ausstechen des Käsekuchens raussuchen.

  13. 12 Kreise aus dem Käsekuchen ausstechen.

  14. Jetzt beginnt das Schichten: Dafür jeweils die Böden der Gläser mit einer Schicht Käsekuchen belegen und etwas andrücken.

  15. Jeweils auf den Käsekuchen Himbeerkompott geben.

  16. Die Sahne jeweils oben drauf geben.

  17. Eine weitere Schicht wieder mit Käsekuchen und Himbeerkompott in die Gläser geben.

  18. Die Sahne nun mit einer Spritztüte -und tülle auf die letzte Schicht spritzen und zusammen mit dem frischen Himbeeren garnieren.

  19. Bis zum Servieren kalt stellen.

  20. Guten Appetit!

Kategorien

Käsekuchen

Kommentare


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.