Rhabarber Pudding

von (Vorbereitung: 10 Minuten, Kochzeit: 20 Minuten, Ergibt: Ungefähr zwei große Portionen)

Nicht nur im Kuchen ist Rhabarber einfach himmlisch! Wenn ich beispielsweise im Kuchen nicht den ganzen geernteten Rhabarber verwenden kann, so koche ich sofort einen leckeren Pudding. Nicht nur, weil dieser so einfach und schnell zuzubereiten ist, bin ich so verliebt in den säuerlich-süßen Geschmack. Vor allem aber kann man aus Rhabarber so viele verschiedene Kuchen und Desserts herstellen! Durch den hohen Gehalt an Oxalsäure (das ist das, was die Zähne so rau macht), sollte jedoch immer etwas aus Milch dazu gegessen werden. Bei Pudding bietet sich zum Beispiel ganz toll ein Klecks Sahne, oder eine Kugel Vanilleeis an!

Zutaten

ca. 600 g Rhabarber, gewaschen und unabgezogen
120 g Zucker
ein Päckchen Vanillezucker oder -konzentrat
etwas Wasser
ein Päckchen Vanillepuddingpulver
einen Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

  1. Zunächst die Enden des Rhabarbers abschneiden, gut waschen und in grobe Stücke schneiden.

  2. In einen Kochtopf etwas Wasser geben, sodass etwas mehr als der Boden bedeckt ist (ca. eine Daumenbreite).

  3. Den Herd anstellen und alles aufkochen lassen.

  4. Den Zucker zusammen mit dem Vanillezucker hinzugeben und die Hitze etwas herunterdrehen und weiter köcheln lassen.

  5. Den Spritzer Zitronensaft hinzugeben.

  6. Inzwischen in einem Becher das Vanillepuddingpulver geben und diesen ungefähr halbvoll mit heißen Wasser füllen.

  7. Direkt mit einer Gabel oder einem Pürierstab klümpchenfrei verrühren, sodass eine glatte Masse entsteht.

  8. Nun dieses Gemisch in den Topf geben und gut unterrühren.

  9. Noch ca. 3-5 weitere Minuten köcheln lassen und dann vom Herd nehmen und gut abkühlen lassen.

  10. Guten Appetit!

Kommentare


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.