Käsekuchen mit Heidelbeeren

von (Vorbereitung: 90 Minuten, Backzeit: 60 Minuten, Ergibt: Eine 26er Springform)

Es gibt so viele verschiedene Varianten von Käsekuchen. Mir schmecken sie einfach alle! Mit Boden, mit Steusel, ohne Boden oder mit Obst - Käsekuchen ist und bleibt ein Klassiker und passt einfach zu jeder Gelegenheit. Dieser Käsekuchen besticht durch seinen Knusper-Boden, der cremigen Füllung und den fruchtig-frischen Heidelbeeren. Den extra Crunch bekommt dieser Kuchen von reichlich Streuseln obendrauf. Die Heidelbeeren lassen sich übrigens auch ganz wunderbar durch anderes Obst austauschen.

Zutaten

Für den Boden und die Streusel

400 g Dinkelmehl
150 g Butter, zimmerwarm
zwei Eier
ein Päckchen Weinsteinbackpulver
70 g Zucker

Für die Käsekuchenfüllung

180 g Zucker
125 g Butter
ein Päckchen Vanillezucker
ein Päckchen Vanillepuddingpulver
ein EL Speisestärke
drei Eier
500 g Magerquark
einen Becher (250 ml) süße Sahne
einen Becher (250 ml) saure Sahne
etwas Zitronenabrieb oder Zitronensaft
ca. 500 g Heidelbeeren

Zubereitung

  1. Für den Boden und die Streusel alle Zutaten mit dem Knethaken zu einem bröseligen Teig verkneten und mit den Händen zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen.

  2. In der Zwischenzeit die Käsekuchenfüllung vorbereiten, sowie den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  3. Dafür zunächst die (süße) Sahne steif aufschlagen.

  4. In einer seperaten Schüssel die übrigen Zutaten mit einem Rührgerät zu einem glatten Teig vermischen.

  5. Die steife Sahne unter die Füllung heben.

  6. Eine Springform gut fetten oder mit Backpapier auslegen.

  7. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und halbieren. Eine Hälfte in die Form drücken, sodass der Boden gleichmäßig dick ist. Ca. 2-3 cm hohe Ränder hochziehen. Das alles klappt entweder gut mit befeuchteten Händen oder mit einer kleinen Teigrolle. Die andere Teighälfte nochmal beiseite stellen. Das werden am Ende die Streusel.

  8. Die Füllung auf den Boden gießen und glattstreichen.

  9. Die Heidelbeeren waschen und trocken tupfen.

  10. Die Heidelbeeren zur Käsekuchenfüllung geben.

  11. Den restlichen Teig zwischen den Fingern auf den Kuchen bröseln, sodass schöne, gleichmäßige Streusel entstehen.

  12. Den Käsekuchen für 50-60 Minuten goldbraun backen (für weitere 10 Minuten im Ofen bei geöffneter Tür ruhen lassen), abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

  13. Guten Appetit!

Kategorien

Kuchen · Käsekuchen · Beerenzeit

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.