Hefezopf mit Nutella

von (Vorbereitung: 250 Minuten, Backzeit: 25 Minuten, Ergibt: Einen ca. 30 cm langen Zopf)

Nicht nur zu Ostern passt ein Hefezopf wunderbar auf die Frühstücks- oder Kaffeetafel. Vor allem morgens zum Frühstück, wenn keine Croissants da sind, bestreiche ich mir gerne eine Scheibe von dem süßen Brot mit Marmelade oder Schokocreme. Genau daraus entstand die Idee einfach direkt beides zusammenzubacken. Schokolade und Hefeteig ist ja sowieso eine gute Idee. Herausgekommen ist dieser wunderbar weiche, schokoladige Hefezopf, der auch ratzfatz verputzt ist. Am besten schneiden lässt er sich allerdings, wenn er gut ausgekühlt ist. Aber oftmals überlebt er es gar nicht so lange bei uns!

Zutaten

500 g Dinkelmehl Typ 1050
80 g Zucker
½ Würfel frische Hefe (oder ein Päckchen Trockenbackhefe)
250 ml Milch
70 g Butter
eine Prise Salz
ein Ei
ein Glas (300-400 g) Nutella oder eine andere Nuss-Nougat-Creme
Etwas Milch zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Zunächst in eine Rührschüssel das Salz und darüber das Mehl geben.

  2. Eine kleine Mulde in das Mehl drücken.

  3. Die Milch zusammen mit dem Zucker und der Butter in einem Messbecher am besten in der Mikrowelle kurz erwärmen, sodass diese lauwarm ist (Achtung: Die Milch darf nicht zu heiß sein, da sonst die Hefekulturen zerstört werden!).

  4. In das Milchgemisch die Hefe bröseln und für 10 Minuten quellen lassen.

  5. Das Milchgemisch in die Mehlmulde geben und mit einer Gabel ganz kurz grob verrühren und nochmal 10 Minuten arbeiten lassen.

  6. Das Ei zu dem Teig geben und mit dem Knethaken zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.

  7. Die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken und für mindestens 1,5 Stunden, am besten aber 3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen (umso länger, desto besser kann die Hefe arbeiten). Der Teig sollte sich von seiner Größe verdoppelt haben!

  8. Den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal gut durchkneten.

  9. Mit einem Nudelholz den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Mit einem Nudelholz den Teig zu einem Rechteck ausrollen.

  10. Die Nuss-Nougat-Creme gleichmäßig auf den Teig verteilen. Die Nuss-Nougat-Creme gleichmäßig auf den Teig verteilen.

  11. Den Teig von der langen Seite ausgehend nach oben hin aufrollen. Den Teig von der langen Seite ausgehend nach oben hin aufrollen.

  12. Die Rolle mit einem scharfen Messer einmal längs durchschneiden. Die Rolle mit einem scharfen Messer einmal längs durchschneiden.

  13. Die beiden Stränge auf einem gefetten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und verkordeln. Dabei die Enden jeweils etwas nach unten formen. Die beiden Stränge auf einem gefetten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und verkordeln. Dabei die Enden jeweils etwas nach unten formen.

  14. Den Zopf etwas in der Länge zusammenstauchen, damit diese etwas dicker und kürzer wird. Den Zopf etwas in der Länge zusammenstauchen, damit diese etwas dicker und kürzer wird.

  15. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze einheizen.

  16. Den Zopf mit etwas warmer Milch gleichmäßig bestreichen und im Ofen für ca. 25 Minuten goldbraun backen.

  17. Gut auskühlen lassen.

  18. Guten Appetit!

Kategorien

Süßes · Brote

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.