Zwetschgenkuchen

von (Vorbereitung: 40 Minuten, Backzeit: 55 Minuten, Ergibt: Ein Blech)

Hier gibt es mal wieder einen Klassiker unter den Kuchen: Einen saftigen Zwetschgenkuchen! Und das beste daran sind die knusprigen Streusel! Wenn von Juli bis September wieder die Ernte beginnt, dann gibt es für mich fast kein Halten mehr. Am liebsten mag ich diesen Kuchen vom Blech, da man so schön viele Stückchen erhält und immer ein riesen Klacks Sahne draufpasst. Was ich mich immer gefragt habe, ist, was eigentlich eigentlich der Unterschied zwischen Zwetschgen und Pflaumen ist. Nach dem Backen mit beiden Sorten habe ich schon mal gemerkt, dass Zwetschgen sich deutlich besser entsteinen lassen und beim Backen auch nicht ganz so zerlaufen. Also eignen sich Zwetschgen doch am besten zum Backen eines leckeren Streuselkuchens aus Quark-Öl-Teig.

Zutaten

Für den Quark-Öl-Teig

250 g Magerquark
200 g Zucker
ein Päckchen Vanillezucker
neun EL Milch
zehn EL neutrales Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
500 g Dinkelmehl
ein Päckchen Weinsteinbackpulver
eine Prise Salz

Für den Belag

ungefähr 1,5 kg Zwetschgen
fünf EL Zucker

Für die Streusel

300 g Dinkelmehl
200 g Butter, kalt
125 g Zucker
eine Prise Salz

Zum Beträufeln des fertigen Kuchens

50 g Butter
vier EL Zucker
ein EL Zimt

Zubereitung

  1. Zunächst die Zwetschgen waschen, halbieren, den Stiel entfernen und entkernen. Mit den fünf Eßlöffel Zucker gleichmäßig bestreuen. Beiseite stellen.

  2. Für den Quark-Öl-Teig den Quark, den Zucker, die Milch und das Öl in eine Rührschüssel geben und alles mit dem Knethaken zu verkneten beginnen.

  3. Währenddessen das Salz zusammen mit dem Mehl und dem Backpulver hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

  4. Ein Backblech entweder gut einfetten oder mit Backpapier auslegen und den Teigkloß zunächst mit den Händen verteilen und dann am besten mit einer kleinen Teigrolle verteilen.

  5. Den Teig gleichmäßig mit einer Gabel einstechen und den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  6. Das Blech für ca. 10 Minuten in den Ofen schieben, um den Teig schon einmal vorzubacken.

  7. In dieser Zeit die Streuseln vorbereiten.

  8. Dafür alle Zutaten (das Mehl, den Zucker, die Butter und das Salz) verkneten. Am besten funktioniert das mit den Händen, bis schöne, feine Streusel entstehen.

  9. Das Blech nach 10 Minuten aus dem Ofen holen, aber diesen weiterhin eingeschaltet lassen.

  10. Die Zwetschgen nun gleichmäßig auf den Teig verteilen und dabei die Ränder für ca. 1 cm freilassen.

  11. Darauf die Streuseln geben und ebenfalls gleichmäßig verteilen.

  12. Den Kuchen nun für weitere 50-60 Minuten in den Ofen geben und zwischendurch kontrollieren, dass er nicht zu dunkel wird.

  13. Kurz vor Ende der Backzeit die Butter in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben und zusammen mit dem Zucker und dem Zimt ganz kurz flüssig werden lassen.

  14. Sobald der Kuchen fertig ist und aus dem Ofen geholt wurde, diesen mit der Butter-Zimt-Mischung beträufeln und gut auskühlen lassen.

  15. Guten Appetit!

Kategorien

Kuchen Sommer

Kommentare


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.