Pfirsichkuchen

von (Vorbereitung: 80 Minuten, Backzeit : 30 Minuten, Ergibt: Eine rechteckige Kuchenplatte - ca. 25cm x 40cm)

Ich bin ja immer für fruchtige Obstkuchen zu haben. Vor allem Pfirsiche haben es mir angetan! Sie sind einfach so wunderbar fruchtig, aber nicht so vorherrschend im Geschmack! Aus diesem Grund verwende ich am liebsten Pfirsiche für diesen Kuchen. Aprikosen gehen natürlich auch ganz wunderbar. Und wenn das Obst noch nicht erntereif ist, greife ich am liebsten auf Konserven zurück, da diese noch die Flüssigkeit haben, die ich gut für den Guss verwenden kann. Verwendest du frisches Obst, so ersetze diese Flüssigkeit einfach mit entsprechendem Saft aus Pfirsichen oder Aprikosen. Ganz einfach oder? Und als kleinen Tipp, falls du diesen Kuchen zu Ostern backen möchtest: Die Obsthälften auf dem Kuchen eignen sich ganz toll, um mit etwas flüssiger Schokolade und Mandelscheibchen dekoriert zu werden. So sieht jeder Pfirsich gleich aus, wie ein süßes Bienchen!

Zutaten

Für den Kuchenteig

fünf Eier
180 g Zucker
ein bis zwei Päckchen Vanillezucker oder -konzentrat
sechs EL neutrales Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
zwei EL warmes Wasser
150 g Dinkelmehl
100 g Speisestärke
2½ gehäufte TL Weinsteinbackpulver

Für die Creme

500 ml Milch
zwei Päckchen Vanillepuddingpulver
150 g Zucker
400 g Schmand
nach Belieben etwas Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone
ein Päckchen (15 g) Gelatine (selbst auflösend)

Für den Pfirsichspiegel

zwei Dosen (Abtropfgewicht je ca. 480 g) Pfirsiche (Konserve)
150 ml Pfirsichsaft
zwei EL Aprikosenmarmelade
zwei Päckchen (2 x 15 g) Gelatine (selbst auflösend)

Zum Bestreichen des Kuchens

zwei EL Aprikosenmarmelade

Optional: Bienendekoration

etwas Zartbitterkuvertüre
für jeden Pfirsich zwei Mandelblättchen

Zubereitung

  1. Für den Kuchenteig die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen. Beiseitestellen.

  2. Die Eigelbe mit dem Zucker, Vanillezucker, dem Öl und dem Wasser aufschlagen.

  3. In einer separaten Schüssel das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und diese dann löffelweise unter die Eigelb-Masse rühren.

  4. Zum Schluss die Eiweißmasse unter die Teigmasse heben.

  5. Den Teig in eine gefettete Form streichen und bei 175°C für ca. 30 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe!).

  6. Den Teig ca. 20 Minuten abkühlen lassen und dann mit der Aprikosenmarmelade bestreichen und beiseitestellen.

  7. In der Zwischenzeit die Vanillecreme vorbereiten. Hierfür die Milch in einen Kochtopf geben.

  8. Etwas von der Milch abnehmen und in einer anderen Schüssel mit den beiden Päckchen Vanillepuddingpulver klümpchenfrei verrühren.

  9. Wer mag, kann etwas Zitronenabrieb in die Milch geben.

  10. Nun 70 g von dem Zucker in die Milch geben und aufkochen lassen.

  11. Die angerührte Vanillepuddingmischung nun schnell unter die kochende Milch rühren, einmal kurz aufkochen lassen, gut verrühren und vom Herd nehmen.

  12. Die Puddingcreme in eine Schüssel geben, glatt streichen und direkt mit Frischhaltefolie bedecken, damit sich keine Haut bildet.

  13. Bevor unter die Puddingcreme der Schmand und der restliche Zucker gerührt wird, die Creme etwas abkühlen lassen, bis diese lauwarm ist.

  14. In der Zwischenzeit den Pfirsichspiegel vorbreiten.

  15. Hierfür die Dosenpfirsiche in einen Topf abtropfen und diesen Saft zusammen mit dem Pfirsichsaft und der Aprikosenmarmelade aufkochen lassen.

  16. Bevor hier die Gelatine hinzugefügt wird, den Spiegel abkühlen lassen, bis dieser lauwarm ist.

  17. Die Pfirsiche können in der Abkühlzeit auf Küchenrolle aneinandergereiht und abgetupft werden.

  18. Sobald die Vanillecreme lauwarm ist, kann der Schmand, zusammen mit dem restlichen Zucker und dem Päckchen Gelatine unter diese Masse klümpchenfrei gerührt werden (am einfachsten geht das mit einem Rührgerät, da die Vanillecreme recht fest ist).

  19. (Falls vorhanden, kann jetzt um den Kuchen ein rechteckiger Tortenring (Backrahmen) gesetzt werden, damit die Creme und der Pfirischspiegel nicht verlaufen. Selbst bauen kannst du dir diesen aber auch ganz einfach mit etwas Aluminiumfolie und Schaschlickspießen für die Ränder).

  20. Die Vanille-Schmand-Creme kann nun gleichmäßig auf dem Kuchen verteilt werden.

  21. Ist der Pfirsichspiegel ebenfalls abgekühlt, davon 500 ml mit einem Messbecher abnehmen und danach kann die Gelatine (ebenfalls klümpchenfrei) untergerührt werden, bis sich alles aufgelöst hat (Falls Klümpchen entstanden sind, mit einem Pürierstab alles glatt rühren).

  22. Bevor der Spiegel auf dem Kuchen verteilt wird, muss dieser schon recht kühl und angedickt sein, sonst verläuft er zu schnell. Außerdem solltest du - falls Schaum entstanden ist beim Schlagen - diesen mit einem Löffel abnehmen und wegwerfen.

  23. Den abgekühlten Spiegel nun gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

  24. Zuletzt die Pfirsichhälften gleichmäßig auf dem Spiegel verteilen. (Wer es beim Essen nachher etwas einfacher haben möchte, der schneidet die Pfirsichhälften schon einmal in Streifen und legt sie nah beieinander auf den Kuchen.)

  25. Nun den Kuchen für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit alles schön durchzieht und fest wird.

  26. Optional: Wer Bienchen dekorieren möchte, der schmilzt nun die Zartbitterkuvertüre im heißen Wasserbad und gibt diese in einen Plastikbeutel.

  27. Eine ganz kleine Ecke kann dann am Beutel abgeschnitten werden und über die einzelnen Pfirsiche werden nun mit schnellen Bewegungen Linien/Streifen gezogen.

  28. Auf ein Stück Backpapier werden die Köpfe gespritzt, die im Kühl- oder Gefrierschrank schnell fest werden können.

  29. Die Mandelblättchen werden als Flügel (zwei Stück pro Pfirsich) auf den Pfirsichen dekoriert.

  30. Die Bienengesichter ebenfalls auf den Pfirsichen dekorieren und schon hat man einen wunderhübschen Osterkuchen!

  31. Guten Appetit!

Kategorien

Kuchen Sommer

Kommentare


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.