Marmorkuchen

von (Vorbereitung: 10 Minuten, Backzeit: 50 Minuten, Ergibt: Eine Gugelhupf-Form oder zwei kleine Kastenformen)

Dunkel-hell-marmoriert. Jeder kennt ihn und schätzt den Marmorkuchen für seine schnelle Zubereitung und dafür, dass er eigentlich jedem schmeckt. Vor allem, wenn man mal in der Firma, in der Schule oder sonst wo einen Kuchen ausgeben möchte, ist der Marmorkuchen doch immer wieder der ideale Begleiter. Gerade weil er nicht trocken ist, sondern schön saftig, backe ich ihn gerne.

Zutaten

250 g Margarine
250 g Zucker
75 g Zucker
fünf Eier
250 g Dinkelmehl
125 ml Milch
2 EL Milch
ein Päckchen Vanillezucker
ein Päckchen Weinsteinbackpulver
50 g Backkakao
nach Belieben einen Schuss brauner Rum
Schokoguss
250 g Speisestärke
vier EL neutrales Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)

Zubereitung

  1. Das Fett mit dem Zucker, den Eiern und zwei EL Öl cremig aufschlagen.

  2. Die Milch und den Vanillezucker hinzugeben.

  3. In einer extra Schüssel das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen.

  4. Nun ein Drittel des Teiges entnehmen und mit dem Kakao, zwei EL Öl, 75g Zucker und 2 El. Milch verrühren.

  5. Den hellen Teil in die Form geben und den dunklen gleichmäßig darüber verteilen.

  6. Mit einer kleinen Gabel marmorieren und bei ca. 200°C auf der untersten Schiene 50-60 Minuten goldbraun backen. Mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob die Backzeit ggf. verkürzt werden kann oder er noch etwas backen muss.

  7. Aus der Form lösen und gut auskühlen lassen und nach Geschmack noch mit Schokoüberzug dekorieren.

  8. Guten Appetit!

Kategorien

Kuchen

Kommentare


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.