Berliner

von (Vorbereitung: 40 Minuten, Frittierzeit: 5 Minuten, Ergibt: ca. 12 Stück)

Berliner oder Krapfen sind süße, faustgroße Hefeteile, die in Fett ausgebacken werden. Gefüllt mit einer Lieblingsmarmelade sind sie an Silvester oder Fasching Tradition. Aber auch zum Nachmittagskaffee sind sie immer ein Hit!

Zutaten

Für den Teig

500 g Dinkelmehl
200 ml Milch
ein Würfel Hefe
50 g Zucker
fünf Eigelbe
60 g weiche Butter
eine Prise Salz
etwas abgeriebene Zitronenschale

Für die Füllung

Lieblingsmarmelade

Für den Überzug

Puderzucker oder Zuckerglasur

Zum Ausbacken

Frittierfett für die Fritteuse oder Topf

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Rührschüssel geben.

  2. Die Milch zusammen mit dem Zucker in einen Messbecher geben und lauwarm erhitzen (Achtung: Darf nicht zu heiß sein!).

  3. Dann die Hefe in das Milchgemisch hineinbröseln und für ca. 10 min. beiseitestellen.

  4. Die weiche Butter und die Eigelbe in einer Rührschüssel mit dem Salz aufschlagen und den Zitronenabrieb dazugeben.

  5. Die Fritteuse anstellen und das Fett auf 170° C erhitzen.

  6. Nun das Hefegemisch in das Eigelbgemisch geben und gut durchkneten.

  7. Die Rührschüssel abdecken und für ca. eine halbe Stunde an einem warmen Ort aufgehen lassen.

  8. Zuletzt kleine Bälle aus dem Teig formen und in das heiße Fett geben und von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

  9. Die noch warmen Berliner in beispielsweise Puderzucker auf der oberen Seite drücken und die Marmelade in die Berliner spritzen.

  10. Guten Appetit!

Kategorien

Süßes · Silvester

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.