Apfel-Käsekuchen-Tarte

von (Vorbereitung: 90 Minuten, Backzeit: 40 Minuten, Ergibt: EIne Tarteform)

Wenn Oma im Garten mit der Ernte ihrer Boskoop Äpfel beginnt und eimerweise Äpfel an die Verwandtschaft verteilt, ist für mich der Herbt eingeläutet! Diese Jahreszeit liebe ich besonders, weil Zimt wieder offiziell in jeden Kuchen darf! Besonders während des Backens, verteilt sich der buttrige Apfel-Zimt-Duft im ganzen Haus und ich kann es kaum abwarten, in den noch warmen Kuchen zu beißen! Am besten an einer Kugel schmelzendem Vanilleeis oder etwas Sahne, kann man den Herbst förmlich schmecken! Besonders diese Tarte mit dem knusprigen Rand und dem saftigen Teig lässt Kreativität ganz viel Raum. Zum Verzieren verwende ich kleine Blatt-Ausstech-Förmchen und so schmeckt sie nicht nur wunderbar lecker, sondern sieht auch noch so hübsch und herbstlich aus!

Zutaten

Für den Mürbeteig

300 g Dinkelmehl
100 g Zucker
150 g Margarine
ein Ei
eine Prise Salz

Für die Käsekuchenfüllung

300 g Speisequark, 40%
100 g Zucker
etwas Vanilleextrakt
vier Eier
drei EL Maisgrieß
50 ml Sahne
ein Päckchen Vanillepuddingpulver
50 g Margarine
½ Päckchen Weinsteinbackpulver
drei große Boskoop Äpfel, geschält und gewürfelt
ein TL Pumpkin-Spice (oder Zimt)
zwei EL Ahornsirup

Für das Topping

etwas Haselnusskrokant
Vanilleeis oder Sahne

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig das Ei zusammen mit dem Salz und der Margarine in einer Rührschüssel aufschlagen.

  2. Nach und nach das Mehl hinzugeben und den Teig mit einem Knethaken gut durchkneten.

  3. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für ca. eine Stunde in den Kühlschrank geben.

  4. Für die Käsekuchenfüllung die Eier mit dem Zucker und der Margarine mit einem Rührgerät schaumig schlagen.

  5. Vanilleextrakt und Maisgrieß hinzugeben.

  6. Die Sahne und das Vanillepuddingpulver unter den Teig rühren.

  7. Das Backpulver und den Quark ebenfalls unterrühren.

  8. Die Teigmasse beiseite stellen und den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  9. Die Äpfel schälen, entkernen würfeln.

  10. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen und die Tarteform gut einfetten. Damit sich die Tarte nachher gut aus der Form lösen lässt, Backpapier in ca. 3 cm breite Streifen schneiden und in Sternform die Tarteform auslegen. Die Enden jeweils über den Rand lappen lassen, damit man mit diesen später die Tarte anheben kann. Vom Mürbeteig ca. 1/3 abnehmen und beiseite legen.

  11. Den Mürbeteig (2/3) nun mit den Händen gleichmäßig in der Form verteilen.

  12. Die Apfelwürfel auf den Teig gleichmäßig verteilen und dabei darauf achten, dass die Würfel nicht höher als die Form selber geschichtet werden.

  13. Im Anschluss das Pumpkin-Spice (oder nur den Zimt) über die Äpfel streuen und den Ahornsirup drüber geben.

  14. Den Käsekuchenteig nun über die Äpfel fließen lassen und gleichmäßig verteilen.

  15. Aus dem Rest des Mürbeteiges nun am besten mit einer Ausstechform herbstliche Blätter ausstechen und damit die Tarte dekorieren.

  16. Die Tarte nun für ca. 40 Min. backen. Stäbchenprobe! Aus dem Ofen holen.

  17. Das Haselnusskrokant nun auf die heiße Tarte verteilen.

  18. Die Tarte nach dem Backen ca. 20 Min. auskühlen lassen und erst dann mit Hilfe der Backpapierstreifen aus der Form lösen.

  19. Mit geschlagener Sahne oder Vanilleeis am besten noch warm servieren!

  20. Guten Appetit!

Kategorien

Kuchen Käsekuchen

Kommentare


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.