Pizza

von (Vorbereitung: 40 Minuten, Backzeit: 20 Minuten, Ergibt: Ein Blech)

Dieser Pizzateig mit Quark und Öl bietet sich sehr gut an für einen üppigen Belag. Die Ränder gehen beim Backen schön auf, werden knusprig und der Teig ist ebenfalls schön dick. Mit einer fruchtigen Tomatensoße und Maisgrieß auf dem Backblech wird deine Pizza einem schnell zubereitetem Knaller! Am besten schon am Vorabend den Teig zubereiten. Denn, wie es bei fast allen Hefeteigen ist, werden sie am besten, wenn sie eine Nacht im Kühlschrank ruhen dürfen. Tipp: Wenn du die Teigkugel mit Salz bestreust, hält sie bis zu vier Monate im Gefrierschrank!

Zutaten

380 g Dinkelmehl
200 g Magerquark
1/2 TL Salz
1/2 Päckchen Trockenhefe
1/2 TL Zucker
fünf EL Olivenöl
250 ml lauwarmes Wasser
nach Belieben etwas Maisgrieß (Polenta)
nach Belieben Belag

Zubereitung

  1. Zunächst das Wasser leicht erwärmen und die Trockenhefe zusammen mit dem Zucker für ca. 10 Minuten im Wasser quellen lassen (das Wasser darf nicht heiß sein, da sonst die Hefe zerstört wird).

  2. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken.

  3. Darein das Salz, den Quark und das Olivenöl geben.

  4. Die Wassermischung in die Mehlmischung gießen und alles mit dem Knethaken des Rührgerätes gut durchkneten lassen, bis ein glatter Teig entsteht (klebt dieser noch zu stark an den Wänden, noch etwas Mehl hinzugeben).

  5. Den Teig an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen lassen.

  6. Das Backbleck mit Olivenöl einfetten und den Maisgrieß drüberstreuen.

  7. Den Teig auf das Backblech geben. Er ist noch etwas weich und lässt sich schlecht ausrollen. Daher am besten mit eingeölten Händen den Teig auf die Platte verteilen und dabei den Rand etwas hochdrücken. Nun den Teig mit Soße bestreichen und nach Belieben belegen.

  8. Bei 200°C Umluft für ca. 20 Minuten backen.

  9. Guten Appetit!

Kommentare


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.