Lasagne mit Thunfisch und Zucchini

von (Vorbereitung: 60 Minuten, Kochzeit: 30 Minuten, Ergibt: 3 Portionen in einer Backform von ca. 24x34 cm)

Lasagne! Was gibt es da noch viel zu sagen?! Eine klassische Lasagne gehört unter anderem zu meinen Lieblingsgerichten. Als die Fastenzeit im Februar begonnen hat, habe ich mich entschlossen, meinen Fleischkonsum etwas zu reduzieren. Wir essen generell zu viel Fleisch, aber wenn es mal welches gibt, sollte es von einem Schlachter des Vertrauens sein. Fisch sollte aber weiterhin auf meinem Speiseplan stehen, denn ich liebe Fisch. Demnach gehöre ich wohl zu den sogennten Pescetariern und um nicht auf meine geliebte Lasagne verzichten zu müssen habe ich mir hier eine tolle Alternative überlegt. Ich muss sogar sagen, dass sie der klassischen Lasagen in nichts nachsteht! Mit Thunfisch, kleinen Zucchini- Würfeln, einer fruchtigen Tomatensoße, sowie ein paar Klecksenbist du auch sofort im siebten Himmel.

Zutaten

eine große Zucchini
zwei Dosen Thunfisch (im eigenen Saft)
500 g passierte Tomaten
400 g gehackte Dosentomaten
ca. 300 g Lasagne-Platten
einen Becher Schmand
Pfeffer
einen Spritzer Zitronensaft
Salz
etwas Zucker
Oregano
Majoran
Parmesan, frisch gerieben
zwei mittelgroße Zwiebeln
vier Knoblauchzehen
Olivenöl
Tomatenmark

Zubereitung

  1. Für die Soße zunächst die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken.

  2. Die Zwiebeln und den Knoblauch in einem Topf mit Öl anbraten.

  3. Ungefähr einen großen Esslöffel Tomatenmark mitanbraten.

  4. Die Zucchini waschen und in in grobe Würfel schneiden und mitanbraten.

  5. Mit den passierten und den gehackten Tomaten ablöschen und die Hitze etwas herunterdrehen.

  6. Den Thunfisch abtropfen und ebenfalls hinzugeben.

  7. Den Pfeffer, Zitronensaft, Salz, Zucker, Oregano, Majoran, sowie einen guten Schuss Olivenöl (ca. zwei Esslöffel) hinzugeben, umrühren und abschmecken. Falls die Soße noch etwas bitter schmeckt, noch etwas Zucker und Zitronensaft hinzugeben.

  8. Nun die Soße bei geringer Temperatur ca. eine halbe Stunde einkochen lassen.

  9. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Umluft einheizen und die Backform vorbereiten.

  10. Nachdem die Soße fertig gekocht ist, diese zusammen mit dem Schmand neben die Backform platzieren.

  11. Mit einer Suppenkelle ca. 1 1/2 Kellen auf den Boden der Backform verteilen und ca. zwei Esslöffel Schmand grob unterziehen.

  12. Ungefähr 3-4 Lasagneplatten auf die Soße verteilen, aber gerade so, dass diese sich nicht zu stark überlappen, da diese sonst zu lange garen müssten.

  13. Mit der Soße und den Lasagneplatten abwechselnd so verfahren und zwar so lange, bis die letzte Schicht aus Soße besteht.

  14. Den Parmesan reiben und darauf verteilen.

  15. Für ungefähr eine halbe Stunde in den Ofen geben, bis der Parmesan schön goldbraun ist. Mit einem Holzstäbchen einpieksen und überprüfen, ob die Lasagneplatten gar sind.

  16. Guten Appetit! Guten Appetit!

Kategorien

Bella-Italia

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.