Baby Shower Torte

von (Vorbereitung: 200 Minuten, Backzeit: 70 Minuten, Ergibt: Eine Torte)

Eine bevorstehende Geburt ist etwas Großartiges! Überrasche die werdende Mutter doch mit einer tollen Torte und feier mit ihr und den Lieben diesen Anlass. Diese Torte ist wie gemacht für eine Baby-Party und ist sicherlich ein Blickfang! Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung wird das Projekt "Babytorte" überschaubar. Das, was hilfreich ist, ist eine rechteckige Backform. Ich verwende immer eine in Form eines Geschenks und schneide dann daraus am Ende die Kuchenform zurecht. Die Maße meiner Geschenke- Form sind ca. 37 x 27cm und die Torte ist am Ende ca. 35 x 22cm groß. Am besten ist es, wenn die Torte schon am Vortag vorbereitet wird und sie am nächsten Tag mit dem Fondant überzogen und verziert wird.

Zutaten

Für den Teig

10 Eier
370 g Zucker
zwei Päckchen Vanillezucker
sechs EL warmes Wasser
fünf EL neutrales Öl
300 g Mehl
200 g Speisestärke
fünf TL Weinsteinbackpulver

Für die Füllung

ein Glas Heidelbeermarmelade
ein Glas Waldheidelbeeren, gut abgetropft
zwei Becher Schlagsahne
250 g Mascarpone
40 g Zucker
ein Päckchen Sofortgelatine

Fondantunterlage

500 g Puderzucker
250 g weiche Butter

Überzug/Fondant

750 g Fondant, eingefärbt
150 g Blütenpaste, weiß

Zubereitung

  1. Die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen

  2. Beiseitestellen.

  3. Die Eigelbe mit dem Zucker, Vanillezucker, dem Öl und dem Wasser aufschlagen.

  4. In einer separaten Schüssel das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und löffelweise unter die andere Masse rühren.

  5. Zum Schluss die Eiweißmasse unter die Teigmasse heben.

  6. Den Teig in die gefettete Form geben und bei 175°C für ca. 1 Stunde und 10 min goldbraun backen (Stäbchenprobe!).

  7. Den Teig aus der Form lösen.

  8. Den Kuchen halbieren und beide Platten mit Marmelade bestreichen. Den Kuchen halbieren und beide Platten mit Marmelade bestreichen.

  9. Für ca. zwei Stunden (am besten über Nacht) abgedeckt durchziehen lassen.

  10. Nun für die Füllung die Sahne steif schlagen und die Mascarpone mit dem Zucker unterheben.

  11. Die Sofortgelatine hinzugeben.

  12. Die Masse kaltstellen.

  13. Nun eine Platte als Unterlage für die Torte organisieren. Ich habe den Deckel einer kleinen Ikea-Kiste (die durchsichtigen) genommen, mit Alufolie eingedeckt und darauf Tortenspitze platziert.

  14. Damit nichts verrutscht, überall dazwischen einen Klacks Marmelade geben und andrücken.

  15. Die untere Kuchenplatte nun auf die Platte legen und mit der Sahnecreme aus dem Kühlschrank bestreichen. Die untere Kuchenplatte nun auf die Platte legen und mit der Sahnecreme aus dem Kühlschrank bestreichen.

  16. Die abgetropften Heidelbeeren darauf geben und etwas andrücken. Die andere Kuchendecke draufgeben und die Torte kaltstellen. Die abgetropften Heidelbeeren darauf geben und etwas andrücken. Die andere Kuchendecke draufgeben und die Torte kaltstellen.

  17. Nun für die Fondantunterlage die Buttercreme anrühren, damit das Fondant keine unschönen und unebenen Stellen hat.

  18. Dafür die weiche Butter nach und nach mit dem Puderzucker aufschlagen, bis die Masse cremig ist. Dafür die weiche Butter nach und nach mit dem Puderzucker aufschlagen, bis die Masse cremig ist.

  19. Die Torte nun mit der Buttercreme einstreichen und dabei versuchen mit einem Spatel richtig zu glätten. Die Torte nun mit der Buttercreme einstreichen und dabei versuchen mit einem Spatel richtig zu glätten.

  20. Die Torte mindestens eine halbe Stunde kaltstellen.

  21. Zum Schluss das Fondant ausrollen und die Torte damit eindecken.

  22. Nach Belieben dekorieren und mit der weißen Blütenpaste den Namen und beispielsweise die Knöpfe formen. Nach Belieben dekorieren und mit der weißen Blütenpaste den Namen und beispielsweise die Knöpfe formen.

  23. Guten Appetit! Guten Appetit!

Kommentare


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.